089 - 21 55 12 13 0 info@boditelligent.com

 

Jogging ist seit langem ein Trendsport. Nach diesem langen Winter bekommen sicher auch Anfänger Lust zu Laufen.

Laufen ist praktisch immer und überall möglich – und das ohne komplizierte und teure Ausrüstung.
Ein Paar gute Laufschuhe und ein Extra-Shirt passen in die kleinste Sporttasche.

Der Stress hat das Nachsehen

Während oder direkt nach einem Lauf spüren die meisten Läufer ein Wohlgefühl, gerade nach einem anstrengenden Tag, das viele Stunden anhalten kann.

Nicht zu vergessen sind auch die Langzweiteffekte des Joggens:

•    Es strafft die Beine und den Po
•    Reaktionsfähigkeit und die Gedächtnisleistung verbessern sich bereits nach drei Monaten Training nachweisbar
•    Es fördert einen ruhigeren und ausgeglichenen Schlaf
•    Es ist ein wunderbares Training für Herz und Kreislauf

Na, Lust bekommen?

Die richtigen Laufschuhe. Eine gute Beratung in einem Fachgeschäft ist hier wirklich sinnvoll.
Beim Laufen müssen Deine Fußgelenke bei jedem Schritt das Zwei- bis Dreifache Deines Körpergewichts abfangen. Viele Fachgeschäfte können z.B. mit einer Analyse auf dem Laufband Deinen idealen Laufschuh finden.

Laufkleidung. Wenn Du es als unangenehm empfindest in Baumwolle schweißnass zu werde (was auch wirklich keinen Spaß macht), ist der Griff zu Hi-Tec-Sportbekleidung meist die richtige Wahl. Oft gibt es diese in guter Qualität auch beim Discounter.

Die richtige Lauftechnik. Joggen ist eine flüssige Art der Fortbewegung, die den ganzen Körper einbezieht. Der Oberkörper ist dabei ganz leicht nach vorne gebeugt und entlastet damit die Wirbelsäule. Die Schrittlänge sollte für Dich angenehm sein. Es geht nicht darum, mit langen Schritten viel Strecke „gutzumachen“. Die Arme nah am Körper locker schwingen lassen.

Kontrolle über den Pulsschlag. Als Faustregel gilt, dass es immer möglich sein sollte, während des Laufens ein ruhiges Gespräch zu führen. Wenn Du es genauer magst, dann kannst Du auch mit Hilfe einer Pulsuhr darauf achten, dass der Herzschlag im richtigen Rahmen bleibt.

Schritt für Schritt mit einem Trainingsplan. Ab und zu mal Laufen, bessert in der Regel die Laune, aber nicht Deine Fitness. Wenn Du dagegen regelmäßig ca. 60 Minuten am Stück joggen kannst, darfst Du dich bald über sichtbare und spürbare Erfolge freuen.
Wenn Du lieber mit Gleichgesinnten laufen willst (was durchaus Vorteile hat), dann schließe Dich einfach einer Laufgruppe an, die von einem guten erfahrenen Lauftrainer geleitet wird.

Mein Tipp!
Nur regelmäßiges Training bringt die erwünschte Fitness.