089 - 21 55 12 13 0 info@boditelligent.com

Bewegung tut einfach gut!

Körperliche Bewegung nach Feierabend ist ein hervorragendes Ventil um hohe Belastungen während der Arbeit abzubauen. Sport reduziert unter anderem die Stresshormone im Blut. Wer sich regelmäßig bewegt, wird insgesamt stressresistenter.

Wir sprechen hier nicht über Leistungssport. Sondern zum Beispiel über Yoga, Tai Chi und Chi Gong vereinen fließende, meditative Bewegungsformen, Konzentrations- und Atemübungen, ideal für reizüberflutete Geister. Bei regelmäßiger Praxis machen diese Klassiker der aktiven Kontemplation körperlich und geistig fit.
Manchmal ist das Stresslevel allerdings so hoch, dass Ruhe schwerfällt. Dann kann eine Lauf- oder Schwimmrunde Wunder wirken.

Ausdauersportarten wie Laufen und Schwimmen lassen reichlich Endorphine fließen und bauen Anspannungen ab. Beim Schwimmen, kann man einfach mal „abtauchen“, und der lauten Umwelt entfliehen. Beim Laufen, kann man so ganz nebenbei die frische Luft und die Natur genießen.

Krafttraining kann ebenfalls helfen mal „abzuschalten“. Beim Sport mit Gewichten werden Anspannungen ab- und das Selbstwertgefühl aufgebaut. So fühlt man sich auch bei beruflichen Belastungen einfach stärker.

Auch Fußball, Handball oder Volleyball sind wie alle Teamsportarten ideal, um parallel neben viel Bewegung und regelmäßigem Training, das Sozialleben zu stärken, günstig für alle die im Beruf oder auch privat aus irgendwelchen Gründen wenig Kontakt zu Menschen haben.

Ob Entspannung, Sport oder vielleicht eine Mischung aus beidem dem Stress am effektivsten entgegenwirken, findet jeder im Selbstversuch heraus. Ausprobieren und dann dranbleiben!

Mein Tipp:
Melde Dich doch einfach mal an zu einem Gruppen-Lauftraining mit Gleichgesinnten.
Das macht riesigen Spaß.

Hier hast Du die Gelegenheit mit dem ehemaligen Spitzenläufer und heutigen Personaltrainer Sebastian Hallmann zu trainieren.

Am 04. April 2017 von 19:00 bis 20:00
Das Augenmerk liegt auf Lauftraining, Koordinationstraining, Ökonomisierung des Laufstils, Armbewegungen sowie intensive Powerläufe.